Worte sind Fenster

Worte sind Fenster „Ruth Bebermeyer“

– oder sie sind Mauern

Ich komme mir so verurteilt vor von deinen Worten.

Ich komme mir so abgewertet und weggeschickt vor.

Bevor ich gehe, muss ich noch wissen,

hast du es wirklich so gemeint?

 

Bevor ich meine Selbstverteidigung errichte,

Bevor ich aus Verletzung und Angst heraus spreche,

Bevor ich diese Mauern aus Worten baue,

Sage mir, habe ich sie richtig gehört?

Sind deine Worte Fenster?

Fenster oder Mauern?

Worte sind Fenster oder sie sind Mauern,

Sie verurteilen uns oder sie sprechen uns frei.

Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre,

Licht und Liebe scheint durch mich hindurch.

 

Es gibt Dinge, die ich sagen muss,

Dinge die mir so viel bedeuten.

Wenn sie durch meine Worte nicht klar werden,

Hilfst du mir mich freizusprechen?

 

Wenn es so schien, als würde ich dich herunterputzen,

Wenn du den Eindruck hattest, du wärst mir egal,

Versuch doch bitte, durch meine Worte hindurch zu hören

bis zu den Gefühlen, die wir gemeinsam haben.

 

Ruth Berbermeyer

 

 

 

0 Kommentare zu “Worte sind Fenster „Ruth Bebermeyer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.